„Feel Again“ von Mona Kasten – Rezension

Hallo ihr Lieben ❤ Heute stellen wir euch unsere Meinung zu einem wirklich gehypten Buch vor. Habt ihr „Feel Again“ schon gelesen? 🙂

 

infos

Verlag: LYX

Erscheinungsdatum: 26.05.2017

Preis: 12€

Seitenzahl: 480

Reihe?: Again-Reihe 3

 

autorin

Mona Kasten wurde 1992 in Norddeutschland geboren und lebt dort auch heute noch – zusammen mit ihrem Ehemann, ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern. Sie liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann.

klappentext

Unter normalen Umständen würde Sawyer einen Typ wie Isaac keines zweiten Blickes würdigen. Er ist zu nett, zu höflich, zu schüchtern – und damit das genaue Gegenteil von ihrem üblichen Beuteschema. Doch als sie mitbekommt, wie sich ein paar Mädchen über ihn lustig machen, kann sie nicht tatenlos zusehen. Kurzerhand tut sie so, als wäre sie sein Date, und küsst ihn leidenschaftlich. Isaac, der ziemlich überrumpelt ist, bittet sie daraufhin um Hilfe: Er will dringend seinen Ruf als Nerd loswerden. Die beiden schließen einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Doch aus dem Deal wird schnell mehr …

 

erster-satz

„Was zum Teufel mache ich hier eigentlich?“

 

meinung

Dieses Buch und eigentlich die komplette Reihe wurden ja sooo gehypt und wir kamen natürlich um diesen Hype auch nicht herum. „Begin Again“ und „Trust Again“ haben uns ja ganz gut gefallen (Rezis sind verlinkt), aber so richtig vom Hocker gehauen haben uns beide Bücher nicht, weshalb wir super gespannt auf den vorerst letzten Teil der Again-Reihe.

Hier geht es ja um Sawyer und Isaac, die man beide schon aus den vorherigen Bänden kennt. Isaac war uns von Anfang an sympathisch, wir fanden sein nerdiges Auftreten unglaublich süß und waren dementsprechend sehr gespannt darauf mehr über ihn zu erfahren. Mit Sawyer war es ganz anders. In Band eins war sie noch die „Böse“, die niemand wirklich leiden konnte und erst in „Trust Again“ erhält man einige Einblicke in ihr wahres Ich. Da dieses Buch auch aus der Ich-Perspektive von Sawyer geschrieben ist, sieht man alles aus ihrer Sicht und erfährt somit all ihre Gedanken und Eindrücke. Das hat uns sehr gut gefallen und es hat uns erleichtert sich in Sawyer hineinzuversetzen. Wir müssen sagen, dass Sawyer ein ganz besonderer Mensch ist, der schon gezwungen war, die Schattenseiten des Lebens zu sehen. Das alles und ihre Gefühle verbirgt sie hinter einer coolen und toughen Fassade, die dann nach und nach zu bröckeln beginnt. Wir mochten Sawyer unglaublich gerne, weil sie eben eine so tolle Art an sich hat und sie wurde in unseren Augen einfach authentisch dargestellt. Unsere Sympathie für Sawyer ist immer mehr gestiegen und wir haben wirklich mit ihr mitgefühlt und mitgelitten. Aber nicht nur Sawyers Emotionen konnten uns erreichen, auch ihr Humor und ihre Sprüchen konnten uns überzeugen und zum Lachen bringen. Es gab so viele witzige Stellen, an denen wir gar nicht anders konnten als laut loszulachen. 🙂

Dass das Buch so unterhaltsam war, liegt aber zu einem großen Teil auch an Isaac. Wir können nur nochmal betonen wie toll Isaac ist. Er ist ein kleiner Nerd mit ganz besonderem Kleidungsstil, der oft sehr tollpatschig, schüchtern und unbeholfen wirkt. Mit einem Wort Isaac ist Zucker! Wir sind nur so dahingeschmolzen, wenn er auf der Bildfläche erschienen ist und er hat uns regelrecht verzaubert. Eigentlich wollten wir gar nicht, dass Sawyer aus ihm einen Bad Boy macht, weil er in unseren Augen auch vorher schon perfekt war. Gott sein dank, behält Isaac seine Art an sich und Sawyers Verwandlung wirkt sich nur positiv auf ihn aus. Apropos Verwandlung: in unseren Augen machen Sawyer und Isaac beide eine ganz tolle Charakterentwicklung durch, die Mona Kasten sehr authentisch dargestellt hat. Wir haben beiden Protagonisten ihre Verwandlung wirklich abgekauft und das hat uns so gut an dem Buch gefallen.

Ganz besondere Momente waren für uns die Besuche bei Isaacs Familie. Es war so herzerwärmend zu sehen, wie er im Umgang mit seinem jüngeren Geschwistern aufgegangen ist, aber auch seine Großeltern haben uns wirklich begeistert. Dasselbe gilt für Sawyers Familie. Ihre Schwester ist einfach eine ganz tolle Person und die Geschwisterliebe der beiden ist so gut herausgekommen!

Generell hat uns die komplette Geschichte sehr sehr gut gefallen. Es war spannend und witzig und wir sind nur so in dem Buch versunken. An den beiden Vorgängern hatten wir ja kritisiert, dass uns die Spannung gefehlt hat und es zu viel Handlung drum herum gab. Das war bei diesem Buch ganz anders. Alle Handlungsstränge wurden aufeinander abgestimmt und keiner kam uns überflüssig vor, weil man so einen sehr breit gefächerten Eindruck vom Leben der beiden Protagonisten erhalten hat. Auch die Spannung hat unserer Meinung nach nicht gefehlt, da die Storyline sehr fesselnd war und uns gar nicht mehr losgelassen hat. An dieser Stelle finden wir, dass man wirklich eine Steigerung zu den ersten beiden Bänden sehen kann.

Der Schreibstil hat uns ja schon vom ersten Band an zugesagt und dennoch finden wir, dass er in diesem Band sogar noch ein bisschen besser geworden ist. Das liegt ganz einfach daran, dass Mona Kasten es diesmal geschafft hat noch plastischer zu schreiben, sodass wir wirklich das Gefühl hatten in Woodshill zu sein. Dazu kommt, dass sie die Emotionen von Sawyer und Isaac so so gut herübergebracht hat und uns damit wirklich berühren konnte.

Ein Bonuspunkt ist in unseren Augen auch die Tatsache, dass Kaden, Allie, Dawn und Spencer auch in dieser Geschichte wieder auftauchen und wir so erfahren, wie es mit ihnen weitergeht. 🙂

 

fazit

Ein ganz toller Abschluss der Again-Reihe, der uns von allen drei Teilen am besten gefallen hat. Sawyer und Isaac sind einfach zwei ganz tolle Protagonisten, die uns richtig verzaubert haben. Wir haben mit ihnen mitgelacht, mitgefühlt und mitgelitten. Mona Kasten hat es geschafft die Emotionen der beiden super herüberzubringen und ihr bildlicher Schreibstil hat uns wieder in die Geschichte eintauchen lassen. Ganz große Leseempfehlung von unserer Seite! ❤

rating

1483910171276-iloveimg-cropped

Habt einen schönen Tag!

Hanna & Melina

small-3620-5787713f9b925

Advertisements

2 Gedanken zu “„Feel Again“ von Mona Kasten – Rezension

  1. Pingback: Kasten: Feel Again | zeilenfuchs

  2. Pingback: [Rezension] feel again – Mona Kasten | Buchbahnhof

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s